„Lückenfüller…“

„Überfahrbleche von KoTol-Hobby“

Überfahrbleche01

Ein notwendiger Lückenfüller um die Modellwelt noch realistischer erscheinen zu lassen – Überfahrbleche von KoTol

Um von der Laderampe auf einen Güterwagen zu gelangen, muss man den durch das Lichtraumprofil der Wagen vorgegebenen Abstand überbrücken. Dazu gibt es beim Vorbild Bleche, die auf den Rand der Ladefläche und den der Laderampe gelegt werden. Im Modell bietet diese die Kleinkunstwerkstatt KoTol aus Berlin an.

Beim Vorbild sorgen die so genannten Überfahrbleche dafür, dass die Lücke zwischen der Laderampe und dem zu beladenden Wagen gefahrlos mit Transportmitteln überwunden werden kann. Diese Bleche besitzen eine strukturierte, rutschsichere Oberfläche. Um mehr oder weniger große Höhenunterschiede zwischen den beiden Ebenen zu überbrücken sind einige Versionen abgeknickt. Dadurch stößt das Fördermittel auf der höheren Ebene nicht gegen das hoch stehende Blech, sondern kann auf das nach dem Knick ebene Blech rollen. Die Abmessungen sind variabel, je nach Anforderung.

Um auch im Modell eine gefahrlose Beladung zu ermöglichen bietet die Firma KoTol-Hobby aus Berlin (www.kotol.de) in ihrer Lasercut-Produktline „Primus 87“ Überfahrbleche an. Unter der Artikelnummer 87-690-2 erhält man für 3,75 Euro, zuzüglich Versandkosten, vier Überfahrbleche in zwei verschiedenen Versionen. Die Modelle hat Mario Koch aus 0,3 mm dickem Karton im Lasercut-Verfahren hergestellt. Die eine Ausführung besitzt eine rechteckige Abmessung von 14,5 x 9,2 mm. Die zweite Version weist die gleiche Breite von 9,2 mm auf, läuft aber in der Länge von 29,8 mm auf 14,5 mm trapezförmig zu. Die Oberfläche der Modelle ist wabenförmig strukturiert.

Überfahrbleche 02

In einer Verpackung findet man vier Bleche in zwei unterschiedlichen Formen, die aus einem Stück Pappe heraus gelasert sind

Überfahrbleche03

Die Bleche werden mit Pigmentfarbe – hier von ASOA – gestaltet und mit Silber im Bereich des Laufweges graniert.

Überfahrbleche04

Die Überfahrbleche überbrücken nicht nur die Lücke zwischen der Laderampe und dem Wagen, sondern auch eventuelle Höhenunterschiede.

Überfahrbleche05

Farbgebung

Die Modelle sind mit einem Skalpell vorsichtig aus dem Karton zu trennen. Um einige Verwitterungsspuren aufzubringen, genügt ein leichter Auftrag mit rostfarbenen Pigmenten. Diese können von Asoa (Klaus Holl) oder auch zusammen mit den Überfahrblechen von KoTol (Flugrost hell – z-PF4 – 15 ml für 1,95 Euro)  kommen. Um in dem Bereich der am meisten begangen bzw. mit Fördermitteln befahren wird eine blanke Oberfläche darzustellen, graniert man diesen Silbern (Revell 91). Der kurzen, aber völlig ausreichenden Bauanleitung folgenden, sollte man die trapezförmigen an dem Übergang zum rechteckigen Teil knicken, um diese Bleche dann vornehmlich dort einzusetzen, wo Niveauunterschiede vorhanden sind.

Nun sind die Bleche einsatzbereit und helfen an der Laderampe vorbildgerechte Ladeszenen nachzustellen.

 

Auch die Überfahrt auf die Pritsche eines LKW´s wird mit den Überfahrblechen von KoTol ermöglicht.

[Home] [Geschichte] [Publikationen] [... bis 2003] [2003 bis 2005] [2006 bis 2008] [2009 bis 2010] [2011 bis ...] [Kontakt] [Links]