Pkw- und Transporter-Tuning

Pimp my ride? - Nein, nein, hier findet kein Fahrzeug-Tuning a la MTV statt, aber ein wenig Kosmetik vertragen die heutigen Fahrzeugmodelle der verschiedenen Hersteller schon. Mit etwas Farbe und dem ein oder anderen Zubeh├Ârteil lassen sich Modellautos aufwerten.

Mit einigen Zur├╝stteilen und etwas Farbe verfeinert, gew├Ąhrt der vor einigen Monaten von Wiking ausgelieferte VW Transporter den Sch├╝lern Vorfahrt

Autos – des Deutschen liebstes Kind. W├Ąhrend bei der Aufnahme des Eisenbahnverkehrs Autos eher selten waren, sind sie heute f├╝r so manchen in ├ťberzahl vorhanden und zumeist ein fester Bestandteil unseres Lebens. Die Abh├Ąngigkeit wird uns meist erst bewusst, wenn wir auf unseren Liebling verzichten m├╝ssen. Aber die Liebe zu den rasanten und chromgl├Ąnzenden Spielzeugen ist nach wie vor ungebrochen.

Im letzten Jahrhundert haben die Stra├čenfahrzeuge, nat├╝rlich ebenso wie die Schienenfahrzeuge, eine rasante Entwicklung erlebt. Losgel├Âst von den technischen Entwicklungen beeindruckten zun├Ąchst klobige und mit viel Chrom verzierte Karossen den Betrachter. Im Laufe der Zeit traten die Geschwindigkeit und zuletzt die Wirtschaftlichkeit weiter in den Vordergrund. So wurden die Formen immer windschnittiger und schn├Ârkelloser.  

Wie bei unseren Eisenbahnfahrzeugen, wird das betreffende Modell zun├Ąchst zerlegt

Mit ruhiger Hand werden verschiedene Details farblich abgesetzt und so feine Akzente gesetzt.

Autos auf der Modellbahn

Aufgrund dieser Entwicklungen und den daraus resultierenden Modelle lassen sich bestimmte Zeitabschnitte – Epochen – definieren. So wird kein VW-Golf in der Eisenbahn-Epoche III zu finden sein, w├Ąhrend eine Ente oder ein R4 in der Epoche V wohl eher eine Ausnahme sein sollte. Deshalb m├╝ssen wir uns bei der Gestaltung unserer Modellanlage nicht nur Gedanken um unser rollendes Material machen, sondern auch um die Kraftfahrzeuge, die wir dort aufstellen wollen. Aber dies nur am Rande...

Modellautos haben ihre eigene Fangemeinde und werden von uns Modellbahner meist nur am Rande beachtet. Um unsere Eisenbahnmodelle in Szene zu setzen, dienen sie als Gestaltungsmittel f├╝r eine m├Âglichst realistische ÔÇ×Umwelt“. Dabei sind die vielf├Ąltigen Fahrzeuge der verschiedenen Hersteller heute ebenfalls so reichhaltig detailliert, dass sich ein genaues Hinsehen schon lohnt. Aber auch hier sind Grenzen durch den angestrebten Verkaufspreis gesetzt, sodass auch kleine Verfeinerung hier ihre Wirkung zeigen.

Weinert Modellbau bietet verschiedene Zur├╝sts├Ątze mit Scheibenwischern und Spiegeln f├╝r die Verfeinerung von Pkw┬┤s und Lkw┬┤s an.

Nat├╝rlich m├╝ssen unsere Autos ein Kennzeichen erhalten. um am Stra├čenverkehr teilnehmen zu d├╝rfen. TL-Decals bietet sogar nach Bundesl├Ąndern geordnete Kennzeichen an.

VW-Bus T 1 von Wiking

Exemplarisch f├╝r andere Fahrzeuge werden an dem VW Transporter der Firma WIKING einige Schritte dargestellt. Das Fahrzeug wurde im Sommer des vergangenen Jahres vorgestellt. Zun├Ąchst wird das Modell zerlegt, um es besser bearbeiten zu k├Ânnen. Vor der Zur├╝stung steht die farbliche Gestaltung. Am Oberteil werden die Laibungen der Fenster├Âffnungen silberfarben abgesetzt. Dies ist recht einfach und zeigt eine ├╝berraschende Wirkung. Danach folgen die vorderen Blinker und die hinteren Lampen. Auch sie werden erst silberfarben abgesetzt, um dann die Blinker orange zu markieren. Nat├╝rlich d├╝rfen auch die T├╝rgriffe und - wer eine Vorliebe f├╝r Chrom hat - die Sto├čstangen, das Auspuffrohr und die Radkappen nicht fehlen.

Die Struktur der Plane des Aufbaus wird zun├Ąchst mit verd├╝nntem Schwarz und dann durch das Granieren mit Hellgrau verst├Ąrkt. Das Markieren der Schnallenverschl├╝sse setzt Akzente.

Feine Zur├╝stteile

Im n├Ąchsten Schritt steht die Zur├╝stung von edlen ├ätzteilen an. Die Firma Weinert Modellbau aus Weyhe-Dreye (www.weinert-modellbau.de) bietet sowohl f├╝r Personen-, als auch f├╝r Lastkraftwagen verschiedene Zur├╝stteile an. So finden wir hier Scheibenwischer und Spiegel aus Neusilber-├ätzblechen f├╝r die Verfeinerung des Transporters. Die Position der Scheibenwischer wird durch die Gravur auf der Frontscheibe ersichtlich. In feinen Bohrungen mit einem Durchmesser von o,3 mm werden die Scheibenwischer mit Sekundenkleber eingeklebt. Gleiches gilt auch f├╝r die R├╝ckspiegel. Nat├╝rlich m├╝ssen diese dann auch noch entsprechend ausgerichtet werden, um dem Fahrer einen ├ťberblick zu gew├Ąhren. F├╝r den Audio-Genuss kann dann noch ein kurzes St├╝ck eines o,2 mm dicken Messingdrahtes zu einer Antenne umfunktioniert werden. Beim VW-Bus geh├Ârt sie seitlich an die Front des Kotfl├╝gels auf der Beifahrerseite. Beim Pkw fanden (und finden, sofern heute nicht in die Frontscheiben integriert) die Antennen ihren Platz auf den vorderen oder hinteren Kotfl├╝geln.

Die Besatzung

Bei den am Verkehr beteiligten Fahrzeugen d├╝rfen nat├╝rlich die Fahrzeugf├╝hrer und Passagiere nicht fehlen. Dank Paul Preiser kein Problem!

Nach kurzem Bastelspa├č ist der Unterschied zwischen dem gespurten VW-Bus schon sehr deutlich zu erkennen.

Damit sind wir auch schon bei der Besatzung des Fahrzeuges. Modelle, die am Stra├čenverkehr teilnehmen, sollten zur realistischen Nachbildung zumindest mit einem Fahrer best├╝ckt werden. Bevor jedoch die Preiserlein (P.Preiser GmbH, Am Ruhbach 2, 91628 Steinsfeld) Platz nehmen k├Ânnen, ist es ratsam den Innenraum farblich zu gestalten. Die Sitze werden ockerfarben gestrichen, w├Ąhrend der Fu├čraum dunkelgrau abgesetzt wird. So erh├Ąlt der Innenraum eine r├Ąumliche Tiefe. Nach entsprechender Trockenzeit k├Ânnen die angepassten Figuren auf einem Kleberklecks Platz nehmen. Dabei stehen f├╝r die Passagiere die verschiedenen Packungen mit sitzenden Personen von Preiser zur Verf├╝gung, w├Ąhrend f├╝r den Fahrer auf einen speziellen  Figurensatz zur├╝ck gegriffen werden kann.

Weinert bietet f├╝r Pkw auch Gep├Ącktr├Ąger in drei Gr├Â├čen bzw. Ausf├╝hrungen an. Mit wenigen Handgriffen entsteht aus einem ├ätzblech ein Dachgep├Ącktr├Ąger.

Sicherlich beratschlagen die beiden Herren was mit einem solchen Dachgep├Ącktr├Ąger wohl alles zu transportieren w├Ąre.

Nummernschilder

Wie es sich geh├Ârt muss unser Fahrzeug auch zugelassen sein und somit ├╝ber ein Kennzeichen verf├╝gen. Daf├╝r bietet die Firma TL-Decals (www.tl-decals.com) verschiedene Beschriftungss├Ątze mit Nassschiebebildern an. Hier ist die Auswahl so gro├č und vielf├Ąltig, dass nahezu f├╝r jedes Bundesland und je Epoche unterschiedliche Kennzeichen erh├Ąltlich sind.

Dachgep├Ącktr├Ąger

Wem all diese Superungen noch nicht gen├╝gen und wer gleichzeitig mit seinem Fahrzeug auch sperrige Gegenst├Ąnde transportieren m├Âchte, wird wiederum bei Weinert f├╝ndig. Dort werden feine Dachgep├Ącktr├Ąger in drei verschiedenen Gr├Â├čen angeboten. So lassen sich aus einem Neusilber-├ätzblech filigrane Gep├Ącktr├Ąger herstellen und mit den feinen Flachprofilen an der Regenrinne des Daches ankleben. Ein solches Fahrzeug k├Ânnte zum Beispiel zur Gestaltung einer Verladeszene an der Laderampe dienen.

Nun wird das Fahrzeug wieder zusammen gesetzt. F├╝r etwas ÔÇ×Fahrdynamik“ k├Ânnen die R├Ąder der Vorderachse ein wenig in eine Richtung gebogen werden. So erh├Ąlt man den Eindruck, dass  die R├Ąder eingeschlagen sind und das Fahrzeug wirkt realistischer.

Mit Pulverfarben oder stark verd├╝nnten Pigmentfarben lassen sich dann noch dezente Alterungsspuren aufbringen und so die Verfeinerungen nochmals unterst├╝tzen.

Nat├╝rlich stellt auch diese Bastelei einen gewissen Aufwand dar, aber er ist bei weitem nicht so aufw├Ąndig wie die Verfeinerung eines G├╝terwagen. So lassen sich leicht an einem Abend eine handvoll Modelle fertig stellen. Es wird nicht jedes Fahrzeug in dieser Form aufzuwerten sein, aber die eine oder andere liebevoll gestaltete Szene am Anlagenrand wird mit einem solchen Fahrzeug nochmals aufgewertet bzw. realistischer. G├Ânnen Sie es sich...

Nicht nur die verschiedenen Ausstattungsdetails, sondern auch eine dezente Verschmutzung lassen die Fahrzeuge viel realistischer erscheinen.

Begleitet von der kr├Ąchzenden Musik aus dem Autoradio, f├╝hrt der Sonntagsausflug mit dem Filius wieder einmal an die Bahngleise…

Bauteile / Material / Werkzeug

Lieferant

Art.-Nr.

VW Transporter

Wiking

797 40 27

PKW - Zur├╝stteile - Spiegel etc.

Weinert

4358

LKW - Zur├╝stteile - Spiegel etc.

Weinert

4359

Scheibenwischer

Weinert

9230

Dachgep├Ącktr├Ąger

Weinert

4313

Fahrer

Preiser

10038

KFZ-Kennzeichen BRD

TL-Decals

1399

Farbe "Silber"

Revell

91

Farbe "Orange"

Revell

29

Farbe "Ocker"

Revell

88

Anmerkungen:  *Gro├čpackungen (20 Stck.) / **Bausatz

Keine Fahrzeugausstellung, sondern ein Parkplatz an den Gleisen macht die Fahrzeugparade m├Âglich.

[Home] [Geschichte] [Publikationen] [... bis 2003] [2003 bis 2005] [2006 bis 2008] [2009 bis 2010] [2011 bis ...] [Kontakt] [Links]