Drahtesel vom Feinsten

F√ľr die farbliche Gestaltung der Modelle (erh√§ltlich in N, TT, HO und O) k√∂nnen fast alle Farbt√∂ne verwendet werden.

Als Birgit und Rolf Weinert im vergangenen Jahr ihre Fahrraddraisine vorstellten, war die Begeisterung aufgrund der filigranen Ausf√ľhrung gro√ü. Als die Beiden zum gleichen Zeitpunkt die Baus√§tze f√ľr zwei unterschiedliche Lastenfahrr√§dern ank√ľndigten, durfte man gespannt sein, welche Ma√üst√§be gesetzt w√ľrden. Nun sind sie da! Schauen und staunen Sie…. 

√úber das Vorbild zu berichten, hie√üe Eulen nach Athen zu tragen. Auch wenn die im Folgenden vorgestellten Exemplare nicht mehr zum heutigen Alltag geh√∂ren, so k√∂nnen sich auch j√ľngere Modellbahner diese Ausf√ľhrungen vorstellen.

Die vorgestellten Lastenfahrr√§der werden in zwei Versionen ausgeliefert. Das eine (HO-3233) besitzt eine Ladem√∂glichkeit vorne vor dem Lenker. Auf einem solchen Fahrrad hat so mancher B√§ckerlehrling wilde Fl√ľche ausgesto√üen, wenn er bei Wind und Wetter fr√ľhmorgens die Br√∂tchen ausgetragen musste. Das andere Fahrrad (HO-3232) ist eigentlich ein Dreirad, das auf der Hinterachse eine Ladem√∂glichkeit in Form eines Kastens bietet. Beide Baus√§tze sind aus Messing- bzw. Bronze√§tzplatten gefertigt. W√§hrend der Rahmen und die Schutzbleche aus Messing bestehen, sind die Radspeichen aus einem sagenhaft d√ľnnen (0,05 mm!!!!) Bronzeblech ge√§tzt. Zur Montage werden die einzelnen Bauteile nach dem Vers√§ubern lediglich aufeinander geklebt. Nat√ľrlich stellt dies die Geduld auf die Probe und ein nicht zu schnell anziehender Sekundenkleber ist hier ratsam. Einzig der Kasten des Dreirades sollte aufgrund seiner Spannung nach dem Biegen verl√∂tet werden. Nachdem alle Teile zusammengef√ľgt und die Hilfsstege entfernt sind, sind die Bauteile zu entfetten und zu grundieren.

Da man bei der farblichen Gestaltung vom hellen zum dunklen Farbton arbeiten sollte, ist es empfehlenswert zunächst die Speichen Silber zu lackieren. Dazu eignet sich am besten eine Spritzpistole um die feinen Speichen nicht mit Farne zuzuklecksen. Danach können mit einem Pinsel der Rahmen, nach Belieben farbig, und die Reifen Schwarz abgesetzt werden. Der Lenker verbleibt Silber, während der Sattel braun lackiert wird. Je mehr farbliche Akzente gesetzt werden, desto filigraner und naturgetreuer wirkt das Modell.

Wer nun noch einen Radler auf seinem Modell Platz nehmen lassen will, kann auf Fahrradfahrer der Firma Preiser zur√ľckgreifen. W√§hrend sich die Figuren der Packung 10091 nahezu ohne Ver√§nderungen aufsetzen lassen, sind bei den Fahrern des Artikels 10333 ‚Äěeinschneidende“ √Ąnderungen notwendig. So sind die Figuren im Schritt auszufr√§sen. Zum Gl√ľck ist dies absolut schmerzfrei (solange man sich nicht in die Finger fr√§st!), stellt aber auch einen nicht unerheblichen Aufwand dar.

Die Baus√§tze sind aus Messing- bzw. Bronzeblechen ge√§tzt. Mit etwas Geduld - die ist zweifelsohne notwendig -, Sekundenkleber, einer Pinzette und Farbe entstehen daraus die kleinen, faszinierenden Modelle. Damit sind die Baus√§tze eine ideale Besch√§ftigung f√ľr lange Winterabende

Auch die Post genoss fr√ľher die Vorz√ľge dieser Lastenesel - und nutzt sie teilweise sogar heute noch!

Das Lastfahrrad mit der hinteren Ladem√∂glichkeit l√§sst auch die ‚ÄěNahversorgung“ nicht zu kurz kommen......

Bleibt noch anzumerken, dass beide Versionen in den Maßstäben N, TT, HO und O ausgeliefert werden.

[Home] [Geschichte] [Publikationen] [... bis 2003] [2003 bis 2005] [2006 bis 2008] [2009 bis 2010] [2011 bis ...] [Kontakt] [Links]