Hochleistungspuffer von Kr├╝ger-Modellbau

Sto├čvorrichtung....

Nachdem immer mehr moderne Fahrzeuge aus den Epochen IV und V auf den Markt gebracht werden, w├Ąchst auch der Bedarf an entsprechenden Bauteilen zur Verfeinerung f├╝r diese Wagen.                                 So bietet Kr├╝ger-Modellbau nun runde Hochleistungspuffer in der aktuellen Ausf├╝hrung an.

Hochleistungspuffer im Vergleich: Links die gedrehten Metallpuffer von  Weinert- Modellbau und rechts die Messinggusspuffer vom Kr├╝ger- Modellbau.

Hochleistungspuffer beim Vorbild

Nahezu alle Wagen die ab dem Beginn der Epoche IV neu konstruiert worden sind, weisen als Sto├čvorrichtung Hochleistungspuffer auf. In Anlehnung an die bis dahin ├╝blichen H├╝lsenpuffer, dominierten zun├Ąchst die Varianten mit kleinen und gro├čen Puffertellern in runder Ausf├╝hrung. Entscheidend f├╝r die Wahl der Tellergr├Â├če ist die Auslenkung der Fahrzeugenden in Gleisb├Âgen. So besitzen l├Ąngere zweiachsige Wagen zumeist Puffer mit einem Tellerdurchmesser von 45 cm. Im Gegensatz dazu haben kurze und l├Ąngere Wagen mit Drehgestellen – durch die Drehgestelle wird ein Teil der Auslenkung an den Wagenenden reduziert - Pufferteller mit einem Durchmesser von 37 cm.

F├╝r die feststehenden Messinggusspuffer mit kleinen und gro├čen Puffertellern sind bei der Montage unterschiedlich dicke Bohrer notwendig, w├Ąhrend Neusilber-Pufferteller nur aufgeklebt werden.

Um die Pufferteller w├Âlben zu k├Ânnen, muss zun├Ąchst eine ÔÇ×Form“ erstellt werden.

Neue Puffer in 1:87

F├╝r unsere Modellwagen bot bisher nur die Firma Weinert (www.weinert-modellbau.de) Hochleistungspuffer an. Diese aus Metall gedrehten Zur├╝stteile sind in gefederter (Nr. 8594) und ungefederter (Nr.: 8598) Ausf├╝hrung erh├Ąltlich. Sie weisen gew├Âlbte Pufferteller mit einem Durchmesser von          ├ś 4,3 mm auf und entsprechen damit beim Vorbild den Puffern mit kleinen Tellern. Jedoch sind bei diesen Puffern nicht die heute ├╝blichen kreisf├Ârmig, au├čen am Teller befindlichen, Bohrungen nachgebildet.

Durch leichte Schl├Ąge erh├Ąlt der Pufferteller seine vorbildgetreue W├Âlbung.

Dies hat die Firma Kr├╝ger Modellbau (Finkenstra├če 10, 35232 Dautphetal, E-Mail: krueger-modellbau@gmx.de)  auf den Plan gebracht. Martin Kr├╝ger, immer bereit L├╝cken im Angebot f├╝r unsere Modellwelt zu schlie├čen, bietet nun Hochleistungspuffer mit den oben beschriebenen ├ľffnungen an. Die Puffer bestehen aus Messingguss und sind mit kleinen (Nr. 98644) und gro├čen (Nr.98643) Puffertellern erh├Ąltlich. Leider fehlt diesen Puffern die zur Verringerung der Reibung auf den Tellerfl├Ąchen notwendige W├Âlbung. Die Montage ist wie bei den Weinert-Puffern durchzuf├╝hren. Es sei lediglich darauf hingewiesen, dass die Puffer mit kleinen Tellern eine Montagebohrung von nur 1,6 mm bed├╝rfen, w├Ąhrend die anderen Puffer eine ├ľffnung von ├ś 2,2 mm ben├Âtigen. Beide Pufferarten k├Ânnen auch mit den Weinert-Puffersockelplatten montiert werden.

Die l├Ąngeren zweiachsigen Wagen haben zumeist Puffer mit gro├čen Tellern, w├Ąhrend an den Drehgestellwagen Puffer mit kleinen Tellern montiert sind.

Die Schlussscheibe einstecken und die Schraubkupplung einh├Ąngen – dann kann es los gehen…

Neben diesen zur Montage fertigen Messinggussteilen, bietet Kr├╝ger Modellbau auch gro├če Pufferteller f├╝r die Zur├╝stung von Weinert-Hochleistungspuffern an. So ist nun ein Neusilberblech mit vier ge├Ątzten Puffertellern (Art.-Nr. 98642) erh├Ąltlich. Diese Teller weisen einen Durchmesser von 5,2 mm auf und dienen somit zur Darstellung der Hochleistungspuffer mit gro├čen Tellern (45 cm). Fertigungsbedingt sind diese Teller ebenfalls plan und m├╝ssen vor der Montage vorbildgerecht eine W├Âlbung erhalten. Um dies zu erreichen wird eine zum Beispiel entsprechend dicke Kunststoffplatte mit einem gro├čen Bohrer (z.B. >├ś 10 mm) angebohrt. Die Bohrung muss so tief sein, dass sich ein Trichter mit einem Durchmesser von mindestens ~ 6 mm Durchmesser ergibt. Durch den Einsatz eines Bohrers mit gro├čem Durchmesser entsteht ein recht flacher Trichter, da dieser Bohrer einen flacheren Schneidwinkel besitzt, als ein Bohrer mit einem kleinen Durchmesser. Dies ist notwendig um die W├Âlbung des Tellers nicht zu stark werden zu lassen. In die Vertiefung wird der Pufferteller, mit der R├╝ckseite nach oben, hinein gelegt. Mit ein paar leichten Schl├Ągen auf einen zentrisch angesetzten Hochleistungspuffer (nat├╝rlich feststehenden!) von Weinert wird der Teller gleichm├Ą├čig gew├Âlbt.

Nahezu alle Wagen des Fahrzeugparks der Deutschen Bahn AG sind mit Hochleistungspuffern ausger├╝stet

Feststehende Hochleistungspuffer als Messinggussteile von der Firma Kr├╝ger Modellbau.

Nun k├Ânnen die gew├Âlbten Teller mit Sekundenkleber-Gel auf den blank geschliffenen, bereits in der Pufferbohle montierten, Weinert-Puffer geklebt werden. Nach einer farblichen Behandlung, die nat├╝rlich alle Zur├╝stteile erfordern, ist die Montage beendet. 

Fazit: Mit den neuen Zur├╝stteilen von Kr├╝ger werden die M├Âglichkeiten der Superung auch von modernen Fahrzeugen sinnvoll erweitert.

[Home] [Geschichte] [Publikationen] [... bis 2003] [2003 bis 2005] [2006 bis 2008] [2009 bis 2010] [2011 bis ...] [Kontakt] [Links]